3 min

Rentner im Ausland

Sicheres Einkommen

Schweizer im Rentenalter mit Wohnsitz in einem EU- oder EFTA-Staat haben Anrecht auf eine Altersrente. Sie müssen bei der zuständigen Verbindungsstelle in ihrem Aufenthaltsland einen Antrag einreichen. Die Schweizerische Ausgleichs­kasse (SAK) führt die Dossiers und richtet die Leistungen an die im Ausland lebenden Schweizer Rentner aus.

Viele Schweizerinnen und Schweizer verbringen ihren Ruhestand im nahen oder fernen Ausland. Noch grösser ist die Zahl der Personen, die nach ihrer Berufstätigkeit in der Schweiz in ihr Heimatland zurückkehren. Beide haben etwas gemeinsam: Sie haben in die Sozialversicherung einbezahlt und deshalb Anrecht auf eine Altersrente, die von der Schweizerischen Ausgleichskasse aus­bezahlt wird.

Schweizer Rentner in 182 Ländern

Die Sozialeinrichtung mit Sitz in Genf stützt sich für die Ausübung ihrer Tätigkeit auf 51 bilaterale Sozialversicherungsabkommen und -verträge. «Die Auszahlung der Renten hängt stark von der politischen Situation im jeweiligen Land ab. Die SAK sucht mit den zuständigen Behörden in jedem Fall nach bestmöglichen Lösungen», erklärt Eva Gori, Kommunikationsverantwortliche der SAK. Im Jahr 2017 (neueste kommunizierte Zahlen) wurden nicht weniger als 898 800 Monatsrenten ausgezahlt. Davon entfielen rund 123 800 Renten auf im Ausland lebende Schweizer Rentner. «Gemäss unseren Daten leben Schweizer Staatsbürger in 182 Ländern, knapp 60 Prozent in Europa: 26 023 in Frankreich, 12 357 in Deutschland, 9729 in Italien und 7182 Menschen in Spanien», ergänzt Eva Gori. Darüber hinaus seien 9065 Seniorinnen und Senioren in die USA gezogen. Die Statistik erfasst auch alle «Einzelgänger» – Menschen, die als einzige Schweizer ­Staatsbürger in einem Land leben: etwa in Vatikanstadt, in Moldawien, Mauretanien, Vanuatu oder auch in Liberia und der Mongolei.

Fakten und Zahlen zur SAK

Die SAK ist eine Abteilung der Zentralen Ausgleichsstelle (ZAS). Bei der Einführung der Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV) im Jahr 1948 wurde die Verwaltung der zentralen Buchhaltung und des Zentral­registers der Versicherten der ZAS übertragen. Bis dahin stand sie im Dienst der Erwerbsersatzordnung für Armeeangehörige.

Zahlen und Fakten

182
Länder sind das Zuhause von Schweizer Rentnern
12 357
Schweizer Rentner in Deutschland
 
26 023
Schweizer Rentner in Frankreich
7182
Schweizer Rentner in Spanien
9729
Schweizer Rentner in Italien
9065
Schweizer Rentner in den USA
898 800
Anzahl der monatlich ins Ausland bezahlten Renten
123 800
Schweizer Rentner verbringen ihren Ruhestand im Ausland

Tipps und Informationen

Das Departement für auswärtige Angelegenheiten hat einen Ratgeber «Ruhestand im Ausland» veröffentlicht, der über die Registerkarte «Auswandern» heruntergeladen werden kann.

Die Auslandschweizer-Organisation (ASO) erbringt viele Dienstleistungen für die sogenannte «fünfte Schweiz». Sie steht in Kontakt mit Auslandschweizern, Schweizer Vertretungen im Ausland, Schweizer Vereinen und Gesellschaften in aller Welt, aber auch mit Schweizer Medien und Abgeordneten der Eidgenössischen Räte. Sie erteilt auswanderungswilligen Personen, insbesondere Ruheständlern, zahlreiche Ratschläge.

«Frankreich ist die Lieblingsdestination
der Schweizer Rentner; hier sind 26 023 Personen registriert.»

Frankreich