Schwerpunktthema

Start-up

Im ersten Halbjahr 2018 wurden 2247 Neueintragungen von Start-ups registriert. Das sind 1,8 Prozent mehr als im Vorjahr und eine neue Rekordmarke. Der Boom bei Neugründungen in der Schweiz setzt sich munter fort. Die GmbH ist mit 39 Prozent die nach wie vor beliebteste Rechtsform. Die meisten Geschäftsmodelle bewegen sich in den klassischen Bereichen unserer Volkswirtschaft.

Die Unternehmensgründung hat heute einen Namen: Start-up. Dazu braucht es Ideen und Kapital. Je nach Art der Tätigkeit schwankt der Kapitalbedarf erheblich.

Editorial lesen

scroll down