2 min

Werner Schiesser

CEO von BDO

Editorial

Liebe Leserin, lieber Leser

SMART ist ein Auto. SMART bezeichnet im Projekt­management Ziele, die «Specific, Measurable, Achievable, Reasonable, Time Bound» sind. Smart ist englisch und bedeutet: geschickt, elegant, pfiffig, gewitzt. – Das Wort smart ist so vielfältig einsetzbar – so smart!

In dieser Ausgabe kommen smarte Leute, wie der ­Leiter des GDI, David Bosshart, zu Wort. Der Trend­forscher und Philosoph ist seit Jahren eine der wichtigsten Stimmen in der Schweiz, wenn es um Zukunftsfragen geht. Viele smarte Lösungen dienen der Nachhaltigkeit, dem Umweltschutz oder der Optimierung, wie unsere ­Beispiele aufzeigen.

Smarte Lösungen präsentiert das Forschungszentrum Idiap, beispielsweise in Form eines Raclette-Roboters. Idemia hingegen ist spezialisiert auf innovative Lösungen im Bereich Augmented Identity und Security. Eine Technologie, die im Alltag bereits in vielen Anwendungen zum Einsatz kommt. Die Halter AG, im klassischen Bau- und Immobilienbereich tätig, entwickelt smarte Lösungen, welche Wohnungen auf Knopfdruck veränderbar machen. Der Wohnraum in der Kleinwohnung wird buchstäblich anpassungsfähig.

Auch unser smarter Mann in Bern, Erich Ettlin, kommt zu Wort und berichtet über den politischen Alltag und den Umgang mit der digitalisierten Welt. Abgerundet wird die smarte Ausgabe mit einem persönlichen Gespräch mit Célestine Perissinotto, Projektleiterin im Bereich neue Technologien. Sie zeigt auf, welchen Einfluss ein übermässiger Medienkonsum auf das Familienleben hat und welche Diskussionen und Probleme daraus entstehen können.

Mit dieser Ausgabe stellen wir die Publikation des ZOOM ein. Ob das eine smarte Idee ist oder nicht, wissen wir nicht. Was wir aber wissen ist, dass die Kommunika­tion sich mehr und mehr in die digitalen Kanäle ­verschiebt und die Reichweite und Wirkung von gedruckten Erzeugnissen laufend abnehmen. Ich danke an dieser Stelle allen, die in der Vergangenheit an der Entstehung der ZOOM-Ausgaben mitgewirkt haben. Es hat mir immer grosse Freude bereitet, zu sehen, wie das ZOOM entsteht, und am Ende eine Ausgabe mit guten und ­relevanten Beiträgen in Händen zu halten und nochmals genüsslich zu lesen.

In diesem Sinne verabschiede ich mich auf diesem Kanal und hoffe, Sie persönlich oder auf anderen Kommunikationskanälen von BDO wieder «treffen» zu können.

Werner Schiesser, CEO